Reparaturkosten Steinschlag

Es kann so schnell gehen: Man fährt ganz entspannt mit dem Auto und auf einmal hört man einen kurzen Aufprall auf der Windschutzscheibe. Jeder, der schon einmal einen Steinschlag erlebt hat, beginnt sofort nach Schäden Ausschau zu halten. Meist sieht man aber erst wenn man das Auto abgestellt hat, was wirklich passiert ist. Denn Steinschläge verursachen oft heimtückisch klein wirkende Schäden, die große Auswirkungen haben können. 

Sie sind die am häufigsten auftretenden Glasschäden am Auto. Und obwohl man sich vor den kleinen durch die Luft fliegenden Steinchen leider nicht schützen kann, ist die Reparatur glücklicherweise nicht zwangsweise kostenintensiv und kompliziert. Wichtig ist, umgehend einen Fachmann zu konsultieren, um Folgeschäden und hohe Reparaturkosten möglichst zu vermeiden.

Was passiert bei einem Steinschlag?

Rollsplitt auf den Straßen, kleine Steinchen von LKW-Ladungen, Schotter als Streumittel im Winter: Winzige Steinchen auf der Straße sind keine Seltenheit. Sie werden von Reifen aufgewirbelt und können große Schäden an Autoglasscheiben anrichten. Durch den Aufprall kann, je nach Geschwindigkeit und Größe des Steinchens, nur ein kleiner heller Punkt sichtbar werden, oder auch direkt ein Sprung oder ein Riss entstehen. Das allerwichtigste ist, den Schaden nicht zu vernachlässigen, denn das kann durchaus fatale Folgen haben. So kann aus einem kleinen Punkt, der eventuell schnell und kostengünstig repariert hätte werden können, ein langer Riss quer über die Windschutzscheibe werden, die dann ausgetauscht werden muss. 

Steinschlagreparatur oder Scheibenwechsel?

Ob ein Steinschlag repariert werden kann oder ob die gesamte Scheibe getauscht werden muss, hängt davon ab, wie groß der Schaden ist, wo er sich befindet und wie lange Du Dir mit dem Werkstattbesuch Zeit lässt. Steinschläge passieren hauptsächlich an der Frontscheibe, die meist aus Verbundglas besteht, das heißt, das Glas zerspringt nicht, sondern es wird oft nur die oberste Glasschicht beschädigt.

Temperaturschwankungen, Erschütterungen, Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit können dazu führen, dass ein kleiner Steinschlag sich zu einem Riss ausbreitet, der durch alle Glasschichten geht und einen teuren Austausch der gesamten Scheibe unumgänglich macht. 

Voraussetzungen für eine mögliche Reparatur: 

  • Der Steinschlag darf höchstens so groß wie eine Zwei-Euro-Münze sein. 
  • Er muss mindestens 10 Zentimeter vom Rand der Windschutzscheibe entfernt liegen.
  • Der Steinschlag darf sich nicht im Sichtfeld des Fahrers befinden.
  • Nur die äußere Glasschicht darf betroffen sein. 

Erfüllt Dein Steinschlagschaden diese Kriterien, sollte eine kostengünstige und rasche Reparatur möglich sein. 

Kosten für die Steinschlagreparatur

Hast Du Glück und der Schaden am Autoglas kann repariert werden, sind die Kosten relativ gering. Je nachdem, welche Versicherung Du hast, kann es sogar sein, dass diese die gesamten Kosten trägt. 

  • Voll- oder Teilkaskoversicherung: Beinhaltet Deine Versicherung Glasschäden, so kannst Du davon ausgehen, dass diese für die Reparaturkosten aufkommt. 
  • Haftpflichtversicherung: In diesem Fall musst Du die Reparaturkosten selbst übernehmen. Bei einer Steinschlagreparatur ohne notwendigem Wechsel der Frontscheibe musst Du je nach Anbieter mit Kosten rund um 100 Euro rechnen. 

Ist der Schaden leider doch größer ausgefallen und der Fachmann befindet, dass die Scheibe ausgetauscht werden muss, sind die Kosten um einiges höher anzusetzen. Wieviel die Reparatur tatsächlich ausmacht, hängt nicht zuletzt vom Fahrzeugmodell ab. 

  • Voll- oder Teilkaskoversicherung: In der Regel wird bei einem Wechsel der Scheibe die Selbstbeteiligung fällig. Die liegt bei den meisten Versicherung zwischen 150 und 300 Euro. 
  • Haftpflichtversicherung: Ohne Kaskoversicherung musst Du für die Reparaturkosten selbst aufkommen. Bei einem Scheibenwechsel sind das mehrere hundert bis 1.000 Euro, manchmal sogar mehr. 

Info: Auch was den Zeitaufwand betrifft, ist der Unterschied groß – während eine kleine Steinschlagreparatur in einer halben Stunde erledigt ist, dauert es bei einem Scheibenwechsel mehrere Stunden (vorausgesetzt, die Ersatzscheibe ist vorhanden).

Defekter Klimakondensator durch Steinschlag

Nicht nur die Windschutzscheibe leidet häufig durch einen Steinschlag, auch der Klimakondensator kann dadurch beschädigt werden. Durch seine Lage direkt hinter der Stoßstange kommt es oftmals dazu, dass von der Straße aufgewirbelte Steinchen erheblichen Schaden anrichten können. Unglücklicherweise deckt die herkömmliche Garantie diesen Schaden nicht ab. Die Reparaturkostenversicherung von Garantie Direkt deckt in diesem Fall jedoch sämtliche Kosten ab. 

Möchtest Du wissen, ob sich eine Reparaturkostenversicherung für Dich auszahlt? Wir haben Information und Statistiken für Dich zusammengefasst, damit Du Dein Risiko auf etwaige Reparaturen und Kosten für die Zukunft abschätzen kannst. Mache den Test am Anfang der Seite und erfahre mehr.